Wieso schicke ich mein Kind in die Spielgruppe?

Das frühe Lernen ist wichtig für den späteren Erfolg in der Schule. Es beginnt im Kleinkindalter. So können Eltern ihr Kind dabei unterstützen:

 

Sprechen:

Sprechen Sie oft mit Ihrem Kind. Zeigen und erklären Sie ihm Dinge. Bei fremdsprachigen Kindern ist es sehr wichtig, dass sie zuerst die Muttersprache gut sprechen und verstehen, bevor sie deutsch lernen.

 

Hören:

Bilderbücher anschauen und Geschichten erzählen fördert die Fantasie und die Konzentration beim Zuhören und erweitert den Wortschatz.

 

Begreifen:

Benennen und erklären Sie Ihrem Kind möglichst oft die Gegenstände aus dem Alltag, wie Lebensmittel, Kleidungsstücke usw. Und lassen Sie Ihr Kind bei Alltagsarbeiten mithelfen: sich selber anziehen, abwaschen, Gemüse rüsten usw.

 

Formen:

Lassen Sie Ihr Kind möglichst oft mit Sand, Wasser, Steinen, Schaufeln, Bechern usw. spielen. Beim Umleeren, Füllen, Formen erlebt es schon das erste Wissen für die Mathematik.

 

Bauen:

Beim Konstruieren mit Bauklötzen und Legos oder beim Legen von Puzzles entwickelt sich das räumliche Denken.

 

Malen/Gestalten:

Ihr Kind braucht nur Papier, Farbe, Schere, Leim. Beim Ausprobieren wird die Feinmotorik, welche später fürs Schreiben notwendig ist, gefördert.

 

Erfahren:

Gehen Sie mit Ihrem Kind in die Natur. Es soll auch einmal dreckig werden dürfen. Ueber Berühren und Spüren, Klettern und Toben erweitert es seine Sinne und das Wissen über die Bedeutung von Wörtern.

 

Probieren:

Ihr Kind soll möglichst früh lernen, sich selber anzuziehen und selber kleine Tätigkeiten auszuführen wie Helfen beim Tischdecken usw. Ein selbständiges Kind ist ein selbstsicheres Kind.

 

Wir Spielgruppenleiterinnen freuen uns an der Zusammenarbeit mit den Eltern und tauschen uns gerne mit ihnen aus. Wenden Sie sich jederzeit an uns, wenn Sie Fragen betreffend Ihres Kindes haben.